Portrait

Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten. 

(Aristoteles, griech. Philosoph, 384 - 322 v. Chr.)


Im Alter von acht Jahren erhielt ich meinen ersten Musikunterricht bei Dr. Franz Stock in Düsseldorf. Später bekam ich Klavier-, Gesang- und Orgelunterricht und hatte bereits ab 1985 regelmässig gesangssolistische Auftritte bei Orchestermessen und Kirchenkonzerten. Die Begeisterung für die Chormusik wurde schon früh durch meinen musikalischen Mentor Robert Schander geweckt.

Nach dem Abitur 1986 absolvierte ich eine Bankausbildung, doch die Musik blieb stets meine Leidenschaft. 1995 übernahm ich meinen ersten Chor als Dirigentin uns setzte die musikalische Ausbildung fort, in Form eines Grundstudiums beim Badischen Chorverband mit dem Abschluss "Chorleiterin im Nebenberuf". 2004/2005 besuchte ich die Chorleiterakademie des Badischen Chorverbandes und erhielt nach bestandener Prüfung das Diplom als Chorleiterin mit staatlicher Anerkennung durch das Kultusministerium (ein Ausbildungsgrad, der sonst nur auf Musikhochschulen erreicht werden kann).

Seit 2002 lebe ich in Pratteln BL/Schweiz. Als Kantonaldirigentin im Chorverband beider Basel (CVbB) betreute ich von 2004 bis 2010 leistungsfähige Laienchöre aller Chorgattungen, organisierte diverse Chor- und Chorleiterfortbildungen und war beim Kantonalgesangfest beider Basel 2006 im Organisationskomitee verantwortlich für das Ressort Musik. In der CVbB-Delegiertenversammlung im Februar 2015 wurde ich erneut zur Verbandsdirigentin und 2019 zur CVbB-Präsidentin gewählt.

Im Jahr 2004 erwarb ich das Berufschorleiterzertifikat des Fachverbandes Deutscher Berufschorleiter (FDB) und darf die Berufsbezeichnung Chordirektorin FDB führen.

Angesichts wesentlicher und herausragender Konzerttätigkeit, auch in Verbindung mit Orchester, wurde ich 2007 zur Musikdirektorin FDB ernannt.

Die Berufsbezeichnung „ Chordirektorin bzw. Musikdirektorin FDB“ ist kein Ehrentitel, sondern als Leistungs‐Zertifikat zu verstehen. Der Vergabe dieser Berufsbezeichnung geht ein Prüfungsverfahren voraus, in dem beurteilt wird, ob die durch den FDB festgelegten Leistungskriterien erfüllt sind.

In Anerkennung der ausserordentlichen Verdienste hat mich der Chorverband beider Basel am 6. Februar 2010 zum CVbB-Ehrenmitglied ernannt.

Eine weitere Anerkennung meiner erfolgreichen Chorarbeit bekam ich durch den Internationalen Chorleiterverband (International Conductors Association). Für die Erfolge sowohl in der Chorarbeit als auch im Bereich des Orchesterdirigats darf ich künftig den Titel Chor- und Musikdirektorin ICV führen.

Weiter bin ich Mitglied im Chordirigentenverband Nordwestschweiz, im Fachverband deutscher Berufschorleiter und im Internationalen Chorleiterverband (International Conductors Association).

   © Barbara Hahn 2011  ·  Impressum